Freitag, 20. Oktober 2017

Die Nerven liegen blank

Leserfrage Hallo Uta, wir haben zu Hause derzeit mit unserer achtjährigen Tochter ein Problem. Ich dachte mir, vielleicht kannst du mir ja dafür einen Tipp geben. Sie kommt abends oder bevor wir wegfahren nicht von der Toilette, sitzt bis zu einer halben Stunde am Ende meist mit Gebrüll auf der T...
weiter... Die Nerven liegen blank

Donnerstag, 12. Oktober 2017

"Verleugnendes Danebenliegen"

Ein zu lang gewordener Exkurs über Einschlaf-Probleme von Kindern. Als Kronprinz ein Baby war, haben wir ihn in den Schlaf geföhnt. Wir haben die warme Luft in sicherem Abstand über das Kind wehen lassen. Vor und zurück. Dazu das Geräusch, das ihn offensichtlich beruhigte. Andere Menschen in...
weiter... "Verleugnendes Danebenliegen"

Montag, 9. Oktober 2017

10 aus 25 Fragen an Mütter: Nicola Schmidt

Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute: Nicola Schmidt, Buchautorin, Wissenschaftsjournalistin, Bloggerin und Gründerin des @„artgerecht-Projekts“      ...
weiter... 10 aus 25 Fragen an Mütter: Nicola Schmidt

Sonntag, 8. Oktober 2017

Interview-Partner gesucht

Hast du in deiner Familie ein großes Unrecht erfahren und magst du davon erzählen? Heute wende ich mich mit einem Aufruf an euch. Ich habe den Auftrag bekommen, für einen Artikel in einem hochwertigen Magazin eine Frau oder einen Mann zu interviewen, auf die oder den Folgendes zutrifft: du bist...
weiter... Interview-Partner gesucht

Donnerstag, 28. September 2017

Zeit für Zärtlichkeit

Vieles entspannt sich im Umgang mit Kindern, wenn wir für mehr Körperkontakt sorgen. Ich gebe zu: es ist mir manchmal peinlich, wenn unsere großen Kinder (16 und 19) immer noch gekratzt oder gestreichelt werden wollen, besonders wenn andere Menschen (die Großeltern oder gute Freunde) dabei sind....
weiter... Zeit für Zärtlichkeit

Donnerstag, 21. September 2017

Ich will das, was andere haben

Warum Kinder sich egoistisch verhalten und ein Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Gerade zieht sich ein Thema wie ein roter Faden durch mein Familien-Coaching: Warum will mein Kind immer das haben, was Bruder, Freund oder Cousine hat? Warum ist mein Kind nie zufrieden mit...
weiter... Ich will das, was andere haben

Freitag, 15. September 2017

Fibel der Gelassenheit

Neues Buch erschienen! Ich hatte sie schon angekündigt, jetzt ist sie da: „Die Fibel der Gelassenheit. Das kleine ABC eines entspannten Familienlebens“ mit Illustrationen von Sabine Frielinghaus und Texten von mir. Ab sofort ist das Hardcover-Büchlein im Buchhandel und hier...
weiter... Fibel der Gelassenheit

Mittwoch, 13. September 2017

Facetime mit Katzen

Wie uns das Internet hilft und wie du es für deine Kinder sicherer machen kannst. Prinzessin (16) hat sich in Kanada schon ein wenig eingelebt. Zweimal haben wir über FaceTime miteinander gesprochen. Die Zimmergenossin, ein Mädchen aus Calgary, sei nett, der Stundenplan sehr voll und ob wir ihr...
weiter... Facetime mit Katzen

Montag, 4. September 2017

Wie Pflaster-Abreißen

Unser stressiger Schnell-Abschied von Prinzessin am Flughafen. Ich fühle mich wie der alte Indianer, der neben den Bahngleisen sitzt und sagt: Wenn du an einen neuen Ort gelangst, warte! Es braucht Zeit, bis die Seele nachkommt. An einen neuen Ort bin ich nicht gereist, aber in eine neue...
weiter... Wie Pflaster-Abreißen

Donnerstag, 24. August 2017

A warm welcome

Wie der Brief des kanadischen Schulleiters mir den Abschied erleichtert. Nach dem Aufbruch vom Kronprinzen am vergangenen Sonntag steht der nächste Abschied bevor: In gut einer Woche macht sich Prinzessin auf den Weg nach Kanada und wird dort ein Schuljahr auf einem Internat verbringen. Der...
weiter... A warm welcome

Samstag, 19. August 2017

Etwas dürftig

Morgen geht es los. Kronprinz (19) zieht in sein WG-Zimmer. Ich habe ein paar Sachen besorgt, die meine „Helden des Alltags“ sind und die ich ihm mitgeben möchte:     ein Ordner mit den Rezepten seiner Lieblingsessen der weltbeste Sparschäler Kartoffelschälmesser...
weiter... Etwas dürftig

Donnerstag, 10. August 2017

Countdown

Wie es sich anfühlt, wenn die Kinder das Haus verlassen. Ende August beginnt der Kronprinz sein Studium in Rheinland-Pfalz, Anfang September fliegt Prinzessin für ein Schuljahr nach Kanada (zum Glück mit Weihnachtspause bei uns). Kawsar, unser afghanisches Gastkind, lebt wieder bei ihrer Familie...
weiter... Countdown

Donnerstag, 3. August 2017

Beim Essen bremsen?

Online-Coaching, Inga Liebe Uta, bevor ich zu meiner Frage komme, schildere ich die Ausgangslage: Clara ist unsere Mittlere. Sie geht seit Februar zu einer Psychologin. Dabei kommt auch das Thema „Essen“ zur Sprache. Clara isst gerne und viel. Bei 1,10m wiegt sie 22 kg und das ist...
weiter... Beim Essen bremsen?

Donnerstag, 27. Juli 2017

Eine starke Absicht wirkt

Was uns wirklich wichtig ist, das setzen wir durch. Das andere, das war uns wohl auch nicht wichtig. Als Kawsar, unsere afghanische Pflegetochter, bei uns war, habe ich mit ihr um einiges gerungen: dass sie sich die Zähne putzte, dass sie nicht so viel Eis aß, dass sie in die Vorschule ging,...
weiter... Eine starke Absicht wirkt

Dienstag, 11. Juli 2017

Berlin to go

Wie wir nach Abbruch einer Klassenreise weitere Strafmaßnahmen für die Schüler abwenden konnten. Prinzessin (16) war mit ihrer Klasse zur Abschlussreise der 10. Klasse in Berlin. An einem Dienstagmorgen habe ich sie zur S-Bahn gebracht. Am Mittwochmittag habe ich sie dort schon wieder abgeholt....
weiter... Berlin to go

Mittwoch, 5. Juli 2017

Lauter Kuchen auf der Weide

Wie ein Kind sich unsere Sprache aneignet und warum es so beglückend ist, ein „Herzbrücke“-Kind bei sich aufzunehmen. Ab jetzt darf ich Kawsar alias Sadia auf meinem Blog zeigen und bei ihrem richtigen Namen nennen. Vorher hatte ich die Auflage von ihrem gesetzlichen Vormund in...
weiter... Lauter Kuchen auf der Weide

Sonntag, 2. Juli 2017

Koffer packen

Heute packen wir. Morgen fliegt Sadia nach Afghanistan zurück. Wir haben bei Ebay-Kleineinzeigen einen großen Koffer gekauft. Da kommt alles rein, was ihr wichtig ist.  Die Kleider, die sie mag, Creme fürs Gesicht, Creme für die Füße, doch kein Senf (weil – wie sie meinte – es die...
weiter... Koffer packen

Sonntag, 18. Juni 2017

Die Fibel der Gelassenheit

Die Familie einschließlich Sadia schläft noch. Da kann ich schnell ankündigen, dass im September von Sabine Frielinghaus und mir „Die Fibel der Gelassenheit“ erscheinen wird. Dafür wird es den geplanten Familienplaner nicht geben. Der Markt dafür gilt als übersättigt. Unsere Fibel...
weiter... Die Fibel der Gelassenheit

Sonntag, 11. Juni 2017

121 Pixi-Bücher und eine Gewitternacht

Wie wir beschenkt werden mit Post und Erlebnissen. Bei uns sind inzwischen 121 Pixi-Bücher eingetroffen! 121! Liebevoll verpackt, meist noch mit weiteren kleinen Geschenken, mit Abzieh-Tattoos, selbst genähten kleinen Täschchen (wunderschön!), Fingerpuppe und Kastagnetten (Frieda!, meine...
weiter... 121 Pixi-Bücher und eine Gewitternacht

Sonntag, 4. Juni 2017

Die Hölle im Kopf

Wie ich darauf achte, es mir nicht künstlich schwer zu machen. Es begann, schon wieder stressig zu werden. Ein bisschen wie mit den eigenen Kindern damals. Mütteralltag. Ich wollte, dass Sadia, unser afghanisches Gastkind, morgens früher als 10 Uhr in die Vorschule geht, damit ich wieder mehr...
weiter... Die Hölle im Kopf

Freitag, 26. Mai 2017

Sonntag, 21. Mai 2017

Genesung im Zeitraffer

Wie Sadia nur knapp eine Woche in der Klinik verbrachte. Heute vor einer Woche haben wir einen Dolmetscher mit Sadia telefonieren lassen. Er sollte ihr sagen, dass ihr Herz am anderen Tag operiert werden würde. Wir fanden es sinnvoll, es sie erst am Abend vorher wissen zu lassen, damit sie das...
weiter... Genesung im Zeitraffer

Dienstag, 16. Mai 2017

Geschafft

Gestern ist Sadia erfolgreich operiert worden! Wir sind sehr erleichtert. Und voller Bewunderung für das, was die Ärzte, Pfleger auf der Intensivstation und die Mitarbeiter der Stiftung ermöglichen für Kinder aus Afghanistan. DANKE! Sadia schläft noch viel, hat mehr Kabel am Körper als hinter...
weiter... Geschafft

Donnerstag, 11. Mai 2017

Aufstand geprobt

Wie Sadia meine Führungsqualitäten herausfordert. Mit Sadia hat es sich so eingespielt, dass wir nach dem Frühstück zusammen Zähne putzen, sie sich anzieht und ich sie dann zur Vorschule bringe, wo sie zwei Stunden vormittags zur Eingewöhnung verbringt. Ist doch klar. Man braucht bloß feste...
weiter... Aufstand geprobt

Samstag, 6. Mai 2017

Im Body auf dem Trampolin

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 5 Coaching-Gespräche laufen nicht stringent. Und das ist auch gut so. Denn im Austausch können Themen aufkommen, die plötzlich dringend sind. Oder es haben sich Situationen ergeben, in denen das „Problem“ noch einmal deutlicher zu Tage...
weiter... Im Body auf dem Trampolin

Dienstag, 25. April 2017

Eine unerschrockene kleine Person

Ankunft Seit gestern Abend spät ist Sadia bei uns. Laut Unterlagen wurde sie vor sieben Jahre geboren, ist aber – wegen des kranken Herzen – so klein und zart wie eine Vierjährige. Sie kommt aus der Nähe von Kabul, hat drei Brüder und vier Schwestern und ist eine unerschrockene...
weiter... Eine unerschrockene kleine Person

Montag, 24. April 2017

Den Bestimmer spielen

Online-Coaching, Anna und Christopher, Teil 1 Familien-Coaching online, geht das? Das war die Frage, die mich veranlasst hatte, im vorletzten Post einen Aufruf zu starten. Zahlreiche Leser hatten sich gemeldet, um mir als Coachees zur Verfügung zu stehen. Ausgewählt habe ich zwei Mamas und ein...
weiter... Den Bestimmer spielen

Montag, 17. April 2017

Familienzuwachs

Die Online-Coachings gehen zu Ende und wir nehmen ein Kind aus Afghanistan bei uns auf. Seit einer Woche laufen drei Online-Coachings und es sammelt sich eine Fülle von Material hier. In den nächsten Tagen werde ich das erste Protokoll eines der Coachings posten. Ich will mich sputen, denn in...
weiter... Familienzuwachs

Montag, 10. April 2017

Online-Coaching

Drei Familien ausgesucht. Ganz herzlichen Dank für die vielen Zuschriften zum Online-Coaching! Ich danke euch für die Bereitschaft, „Probanden“ zu sein und mich dabei zu unterstützen, ein Angebot für Online-Coaching-Angebot zu entwickeln. Und danke, dass ihr mir eure...
weiter... Online-Coaching

Freitag, 7. April 2017

Aufruhr der Gefühle

Erziehungs-Problemen auf den Grund gehen – ein Angebot für Online-Coaching. „Es sind nicht die Ereignisse, die unser Leben bestimmen, sondern die Schlussfolgerungen, die wir aus dem Erlebten ziehen.“ Dieser Satz ist eine der Kernaussagen meiner Coaching-Ausbildung. Wenn der...
weiter... Aufruhr der Gefühle

Samstag, 1. April 2017

Wenn die Freude kippt

Eltern brauchen Entlastung und keine Anti-Schrei-Tipps. Kann es passieren, dass man seine Kinder mal anschreit? Ja, das passiert. Ich erinnere mich an eine Situation mit den Thronfolgern, als sie im Grundschulalter waren. Ich hatte gerade eine teure Glaskugel an einem Band in den Flur gehängt,...
weiter... Wenn die Freude kippt

Dienstag, 14. März 2017

The one and only

Erkenntnisse über gelingende Partnerschaft. In meiner Coaching-Ausbildung habe ich gelernt, dass erfüllte Partnerschaft nur möglich ist, wenn ich meinen Partner an die erste Stelle setze (und er mich). „Ist er oder sie für dich die ‚Number one and only‘?“ – das ist...
weiter... The one and only

Freitag, 10. März 2017

10 aus 25 Fragen an Mütter: Mechelke

Interview und Bekanntgabe der Gewinnerin meiner Verlosung. Ich sende Müttern, Vätern, Omas, Opas und anderen Kinder-Experten 25 Fragen, von denen sie 10 oder mehr Fragen auswählen, auf die sie antworten möchten. Heute: Mechelke lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern (5 und 2) in Bremen.  ...
weiter... 10 aus 25 Fragen an Mütter: Mechelke

Mittwoch, 1. März 2017

Flügge

Warum sich mein Blog weiter entwickeln wird und eine Buch-Verlosung Seit fünf Jahren schreibe ich diesen Blog. Gerade hatte die Katzenklo-Seite Geburtstag. Mehr als 420 Beiträge sind entstanden. Und ihr habt 3.643 Kommentare gesendet und mir ganz viel Freude gemacht mit euren Rückmeldungen und...
weiter... Flügge

Dienstag, 21. Februar 2017

Gefühlsmanagement

Alltagshilfen, entdeckt in neuer Literatur. In dem neuen Buch von Jesper Juul gibt es gleich am Anfang eine schöne Stelle. Eine Mutter berichtet, dass sie ratlos den Wutausbrüchen ihrer fünfjährigen Tochter gegenüber stehe. Neulich habe sie Lara aus dem Kindergarten abgeholt. Alle Kinder hätten...
weiter... Gefühlsmanagement

Dienstag, 14. Februar 2017

In den Vertrauens-Modus schalten

Mit dem Wissen, was Vertrauen wirklich bedeutet, läuft es besser zwischen Eltern und Kindern.
Wenn du ältere Kinder hast, dann sind sie abends und nachts immer häufiger unterwegs. Du weißt häufig nicht so genau, wen sie treffen, wo sie sind und was sie machen. Du fragst das alles vorher. Bist...
weiter... In den Vertrauens-Modus schalten

Montag, 6. Februar 2017

Die kleinste Kleinigkeit

Wie Eltern Machtkämpfe mit ihren Kindern vermeiden können.
„Hast du deine Hände mit Seife gewaschen?“ – „Nein!“ – „Dann Abmarsch zurück ins Bad.“ – Nein, mach ich nicht.“ – „Dann brauchst du gar nicht an den Tisch zu...
weiter... Die kleinste Kleinigkeit

Montag, 23. Januar 2017

Eltern-Blogger-Award

Seht ihr in der Sidebar den neuen Button? Ich nehme teil am „Eltern-Blogger-Award 2017“ und würde mich sehr freuen, wenn ihr der Katzenklo-Seite eure Stimme geben würdet. Die Blogs mit den meisten Klicks kommen in eine Endausscheidung, in der eine Jury die Gewinner kürt. Drückt mir di...
weiter... Eltern-Blogger-Award

Sonntag, 15. Januar 2017

Wie ein Segen

Warum es wichtig ist, eine gute Verbindung zu den ersten Erziehern und Lehrern zu pflegen.
Mit dem Kronprinzen war ich neulich in unserem Stadtteil unterwegs, als wir Frau B., langjährige Sekretärin in seiner alten Grundschule trafen. Es gab ein großes „Hallo“, sie erinnerte sich noc...
weiter... Wie ein Segen

Montag, 9. Januar 2017

"Kleine ICH-Zeiten zelebrieren"

Manchmal bekomme ich Rückmeldungen von Leserinnen und Mamas, die ich gecoacht habe, die mich selbst wieder wachrütteln und auf meinen Weg zurückführen. So ging es mir mit dieser Mail aus Bayern. Hier ein Ausschnitt:
„Ich habe nun den ganzen Dezember über sehr, sehr wenig gearbeitet, habe mi...
weiter... "Kleine ICH-Zeiten zelebrieren"