Sonntag, 18. Juni 2017

Die Fibel der Gelassenheit

Die Familie einschließlich Sadia schläft noch. Da kann ich schnell ankündigen, dass im September von Sabine Frielinghaus und mir „Die Fibel der Gelassenheit“ erscheinen wird. Dafür wird es den geplanten Familienplaner nicht geben. Der Markt dafür gilt als übersättigt. Unsere Fibel...
weiter... Die Fibel der Gelassenheit

Sonntag, 11. Juni 2017

121 Pixi-Bücher und eine Gewitternacht

Wie wir beschenkt werden mit Post und Erlebnissen. Bei uns sind inzwischen 121 Pixi-Bücher eingetroffen! 121! Liebevoll verpackt, meist noch mit weiteren kleinen Geschenken, mit Abzieh-Tattoos, selbst genähten kleinen Täschchen (wunderschön!), Fingerpuppe und Kastagnetten (Frieda!, meine...
weiter... 121 Pixi-Bücher und eine Gewitternacht

Sonntag, 4. Juni 2017

Die Hölle im Kopf

Wie ich darauf achte, es mir nicht künstlich schwer zu machen. Es begann, schon wieder stressig zu werden. Ein bisschen wie mit den eigenen Kindern damals. Mütteralltag. Ich wollte, dass Sadia, unser afghanisches Gastkind, morgens früher als 10 Uhr in die Vorschule geht, damit ich wieder mehr...
weiter... Die Hölle im Kopf

Freitag, 26. Mai 2017

Sonntag, 21. Mai 2017

Genesung im Zeitraffer

Wie Sadia nur knapp eine Woche in der Klinik verbrachte. Heute vor einer Woche haben wir einen Dolmetscher mit Sadia telefonieren lassen. Er sollte ihr sagen, dass ihr Herz am anderen Tag operiert werden würde. Wir fanden es sinnvoll, es sie erst am Abend vorher wissen zu lassen, damit sie das...
weiter... Genesung im Zeitraffer

Dienstag, 16. Mai 2017

Geschafft

Gestern ist Sadia erfolgreich operiert worden! Wir sind sehr erleichtert. Und voller Bewunderung für das, was die Ärzte, Pfleger auf der Intensivstation und die Mitarbeiter der Stiftung ermöglichen für Kinder aus Afghanistan. DANKE! Sadia schläft noch viel, hat mehr Kabel am Körper als hinter...
weiter... Geschafft

Donnerstag, 11. Mai 2017

Aufstand geprobt

Wie Sadia meine Führungsqualitäten herausfordert. Mit Sadia hat es sich so eingespielt, dass wir nach dem Frühstück zusammen Zähne putzen, sie sich anzieht und ich sie dann zur Vorschule bringe, wo sie zwei Stunden vormittags zur Eingewöhnung verbringt. Ist doch klar. Man braucht bloß feste...
weiter... Aufstand geprobt